Vereinsgeschichte

Wie alles anfing

2010_10_gruendung

Die Gründungsmitglieder

Nach einer mehr als einjährigen Vorbereitung hat sich im November 2010 der „Freundeskreis Automobil Bremen“ in der Hansestadt gegründet, dem sich bis Januar 2011 bereits über 50 Mitglieder angeschlossen haben. – Automobilbegeisterte Menschen, denen Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Automobils ein besonderes Anliegen sind.

– Automobilbegeisterte Menschen, denen die Pflege des Kulturgutes Automobil eine Herzensangelegenheit ist.-

Automobilbegeisterte Menschen, die den Meinungsaustausch untereinander und den Dialog mit Politik und Gesellschaft pflegen wollen. Im Mercedes-Benz Kundencenter Bremen, vor dem Nachbau des ältesten Auto der Welt, dem Motorwagen von Carl Benz, präsentierten sich die Gründungsmitglieder der Presse. Zu den Mitgliedern des Freundeskreis Automobil Bremen gehören Oldtimer- Enthusiasten genauso wie Sportwagenfahrer, ambitionierte „Schrauber“, die möglichst viel am eigenen Fahrzeug arbeiten, genauso wie ganz normale Werkstattbesucher.

Allen gemeinsam ist die Freude am Automobil, an seiner Technik, seiner Dynamik und seiner Ästhetik. Mit eigenen Veranstaltungen, Reisen zu Automotive Events oder der Teilnahme an Oldtimer Rallyes soll den Mitgliedern ein möglichst vielfältiges Angebot an „benzingetränkten“ Themen angeboten werden.

Club Flyer

So ist bereits für den Mai diesen Jahres eine Rallye durch das Weserbergland geplant. Natürlich möchte der Verein auch die Interessen der automobilen Verkehrsteilnehmer im Auge behalten, um sich bei Bedarf in die, gerade in Bremen besonders kontroverse, öffentliche Diskussion einmischen zu können.

Sitz des Vereins ist „schuppeneins“ in der Bremer Überseestadt.