Besuch Goodwood | Rolls Royce

2012_06_goodwood_thumbAm 30. Juni 2012 brachen wir gegen 7:00 h auf zur größten Motorsportparty der Welt – dem Festival of Speed in Goodwood. Vorab eine kleine Zusammenfassung für all diejenigen, die von diesem Event bisher nichts gehört haben:  An jedem letzten Juniwochenende kommen in Goodwood (Westsussex GB) seit 1993 auf Einladung von Lord March mehr legendäre und aktuelle PS-Profis / Boliden zusammen, als sonst irgendwo auf der Welt. Knapp 200.000 Besucher begeistern sich jährlich für dieses Spektakel, welches nicht nur den Fans des klassischen Motorsports gerecht wird, sondern darüber hinaus eine Vielzahl weiterer Shows (BMX, Flugzeug, Motorcross etc.) bietet. Sämtliche namhafte Automobil- und Zubehörhersteller sind ebenso auf dem weitläufigen Gelände zu finden, wie unzählige Sondershows, Fahrerlager und Gastrobereiche.

Soweit eine kurze Zusammenfassung zum Festival of Speed, später mehr dazu, denn zunächst möchten wir an dieser Stelle von unserem ersten Reise-Highlight berichten: dem Besuch der legendären Rolls Royce Manufaktur. Nach einer reibungslosen Anreise und einem formidablen Mittagessen in einem kleinen englischen Pub, entführten uns James und Kaisey in die wunderbare Welt des Rolls Royce. Im Anschluss an die pointenreich vorgetragene Historie von Charles Stewart Rolls und Frederick Royce hatten wir Gelegenheit, einen ausgiebigen Blick auf die gesamte Fahrzeugproduktion zu werfen. Jeder, der jemals Gelegenheit hatte, ein Automobilwerk in Deutschland zu besichtigen, wird zustimmen, dass die Bänder hier anders laufen: leiser, ruhiger, geschmeidiger. Handschuhe sind selbstverständlich und Hektik ist unerwünscht. Der Kunde schätzt die Kraft und die Ruhe, welche bereits in der Produktion geradezu greifbar sind. Nachdem all unsere Fragen kompetent und freundlich beantwortet waren, machten wir uns, tief beeindruckt von dieser außergewöhnlichen Manufaktur, auf den Weg nach Farnham zu unseren Hotels. Auf diesem letzten Streckenabschnitt des ersten Tages hätte uns auch ein Rolls Royce mit 600 PS nicht schneller voran bringen können. Der Rückreiseverkehr vom Festival hatte begonnen und es blieb leider nur die Möglichkeit, sich hinten einzureihen.

Die folgenden zwei Tage waren ausschließlich dem Besuch des Festival of Speed vorbehalten. Da ein lückenloser Reisebericht vollkommen den Rahmen sprengen würde, haben wir an dieser Stelle nur eine kleine Auswahl von Fakten und Eindrücken in Stichworten für Sie zusammengestellt. Näheres entnehmen Sie bitte der umfangreichen Fotogalerie und den Liveberichten der Reiseteilnehmer.

All dies ist Goodwood: knapp 200.000 Besucher; mit 18.000-Umdrehungen kreischende V8-Motoren; Düsenflugzeuge der Britischen Luftwaffe (Red Arrows); ohrenbetäubende Zündaussetzer; Geruch nach verbranntem Gummi und heißem Öl; Gänsehaut; originale Boliden aller Epochen mit zwei, drei, vier oder auch mehr Rädern; Supersportwagen von Koenigsegg Agera bis zum Pagani Zonda; der komplette Fuhrpark von Queen Elizabeth II; Starterliste wie das „who is who“ des Rennsports: Jenson Button, Lewis Hamilton, Sebastian Vettel, Sir Stirling Moss, Nick Heidfeld u.v.m.; mit den Stars überall auf Tuchfühlung z.B. direkt an der Strecke oder im Fahrerlager; freundliche, familiäre Stimmung; Fish and Chips und Picknick; Sonnenbrand und Gummistiefel; blitzsauberes Veranstaltungsgelände etc….

So unterschiedlich die Geschmäcker sein mögen, Goodwood bedient alle. Hier ist nicht nur alljährlich eine einmalige Ansammlung hochkarätiger Rennfahrzeuge zu erleben, sondern auch das Defilee alter und junger Rennfahrer von Weltmeistern, über Grand Prix Siegern, zu den Helden großer Rennschlachten. Goodwood ist Motorsport zum Anfassen und bietet perfektes Entertainment.

Fazit eines zufriedenen Reiseteilnehmers: „Wir haben noch nie eine solch beeindruckende Motorsportveranstaltung besucht, die in jeder Beziehung von hoher Qualität war. Sogar der Besucher-Parkplatz war hinsichtlich des Durchschnitts-Fahrzeugwertes Weltklasse. Die Daheimgebliebenen haben etwas verpasst.“

Diesem Statement können wir uns nur anschließen und freuen uns auf das nächste Mal!

Weitere Informationen über das Goodwood Festival of Speed.

Weitere Informationen über die Rolls Royce Manufactur.