Ausfahrt Cuxland 2012

2012_10_cuxland_thumb

126 Bilder

Am 06. Oktober 2012 hat sie stattgefunden: die zweite Ausfahrt des Freundeskreis Automobil Bremen.

Ziel in diesem Jahr war das Rittergut Valenbrook der Familie Leisewitz bei Bad Bederkesa im schönen nördlichen Niedersachsen. Das Cuxland bietet eine Vielzahl interessanter Routen durch hügelige Geestgebiete, kleine Marschendörfer, Moore etc. – eine besonders schöne hatte unser Vereinsmitglied Herr Olaf Mönch für uns erarbeitet.

Dem strömenden Regen zum Trotz, hatten sich alle gemeldeten Teilnehmer früh morgens auf den Weg gemacht, um sich pünktlich um 09:00 h am Treffpunkt „schuppen eins“ einzufinden. Der Großteil war zu unserer Freude an diesem herbstlichen Samstagmorgen dennoch mit dem „Klassiker“ unterwegs. Ausgestattet mit einem Roadbook starteten alle Teilnehmer, nach einem heißen Kaffee, in Richtung Norden. Der erste Streckenabschnitt führte uns durch Bremen-Woltmershausen, Strom und Sandhausen zur Fähre Berne-Farge. Am anderen Weserufer angekommen, setzen wir unsere Fahrt immer am Deich entlang, fort. Dabei durchquerten wir zahlreiche kleine Marschendörfer (z.B. Aschwarden, Sandstedt und Overwarfe) mit dem Ziel Bremerhaven, wo wir entlang von Lune und Weser einen äußerst interessanten Abstecher durch das Hafengebiet machten. Unser Mittagsziel: das Rittergut Valenbrook, erreichten wir nach knapp 140 km.

Dort angekommen, erwartete uns nicht nur ein hervorragendes Buffet aus der hauseigenen Gutsküche und Patisserie, sondern auch das Ende des Dauerregens. Pünktlich zur Führung über das Rittergut und Besichtigung der Delikatessenmanufaktur ließ die Sonne das altehrwürdige Anwesen erstrahlen.

Durch Moor und Geest fuhren wir nachmittags gemeinsam zurück in Richtung Bremen. Die landschaftlich interessante Route führte uns dabei durch viele sehenswerte Ortschaften in den Landkreisen Cuxhaven und Osterholz-Scharmbeck. Nach ca. 126 km kamen wir schließlich an unserem Start-/ Zielpunkt – dem „schuppen eins“ in der Überseestadt an, wo viele Teilnehmer die Gelegenheit nutzten, um bei einem kleinen Imbiss den Tag mit alten und neuen Bekannten noch einmal Revue passieren zu lassen.