FAB Besuch Techno Classica Essen

2015_04_thumb_techno

25 Bilder

Die mit 2500 angebotenen Oldtimern größte Messe dieser Art in Deutschland hat auch in diesem Jahr wieder mit Superlativen Schlagzeilen gemacht. Abgedrehte Porsche 911 Preise und in den Himmel wachsende Mercedes Angebote.
Fast hatte man den Eindruck, auf einer Messe für Finanzanlagen und nicht für alte Autos zu sein, wenn nicht, ja, wenn nicht auch noch eine ganze Menge schöner, alter Autos zu vertretbaren Preisen im Angebot gewesen wären. Gesprächsstoff für die Bremer FAB Mitglieder, die das pre opening am Donnerstag gebucht hatten und mit angenehm wenig Publikum in den großen Hallen verwöhnt wurden.

Kein Gedränge also, kein Geschiebe, selten war ein Messebesuch so entspannt. Das ist der Geheimtipp für die nächsten Jahre. Essen Techno Classica das bedeutet neben seltenen, wunderschönen Hochpreisoldtimern auch eine Marken- und Preisvielfalt, die ihres gleichen sucht, wobei, unabhängig vom jeweiligen Preisniveau, die Qualität der Restauration gelegentlich beängstigend perfekt daherkommt und mit „Neuwagenzustand“ sehr untertrieben beschrieben scheint.

Wo soll das noch hinführen? Wer die Trends im Oldtimer Markt indes rechtzeitig erkennen möchte, kommt an einem Besuch der Techno Classica nicht vorbei. Essen ist mit der Bundesbahn von Bremen in zweieinhalb Stunden erreichbar, die für die FAB Gruppe im Speisewagen bei gepflegten Benzingesprächen wie im Fluge vergangen sind.